Anna küsst den Frosch und Paul zähmt die Monster (oder umgekehrt)

Drucken

gelbes Monster

Einzel- und Gruppenangebote für von häuslicher Gewalt betroffene Kinder

Häusliche Gewalt betrifft Kinder existentiell. Auch wenn sie an sich selbst keine körperliche Gewalt erleben, befinden sie sich mitten im Gewaltgeschehen. Wir möchten diesen Kindern im Rahmen einer Gruppe die Möglichkeit bieten, ihre Ängste und Sorgen auszudrücken und wieder Stärke und Selbstsicherheit zu gewinnen.

Nächster Termin voraussichtlich Frühjahr 2020.

Die belastenden Erfahrungen wirken sich je nach Entwicklungsstand des Kindes unterschiedlich aus. Im Vorschulalter wird Gewalt als existentielle Bedrohung erlebt, Kinder sind in diesem Alter ihren Ängsten stark ausgesetzt, sie werden zwischen Allmachts- und Ohnmachtsgefühlen hin und her geworfen. Im Primarschulalter kommen die Schuldgefühle dazu. Kinder befürchten, durch eigenes Fehlverhalten die Gewalt ausgelöst zu haben.

Im Rahmen des Gruppenangebotes können gerade Kinder viel voneinander lernen und profitieren. Das Gefühl in einer Gruppe aufgehoben zu sein, wo dazuzugehören, kann immens zum Heilungsprozess beitragen. Auch das Sichtbar-machen von Gemeinsamkeiten und Unterschieden der GruppenteilnehmerInnen kann eine wirksame Technik sein.
Die individuellen Bedürfnisse jedes Kindes sollten ganz besonders berücksichtigt werden. Die Zusammenarbeit mit dem sozial verlässlichen und schützenden Bezugssystem der Kinder ist unverzichtbar.

Ziele

~ Kinder in ihren Gewalterfahrungen zu entlasten,

~ Isolation und Schweigegebot zu durchbrechen,

~ ein soziales Netz aufzuzeigen / aufzubauen

~ und den Übergang in andere Hilfesysteme zu erleichtern

~ die psychische Situation der Kinder zu stabilisieren

~ Selbstbewusstsein und Ausdrucksmöglichkeiten zu stärken

~ und Zugang zu Gefühlen und Ressourcen zu fördern

Zielgruppe

Kinder die Zeugen häuslicher Gewalt wurden bzw. Gewalterfahrungen gemacht haben. Die Altersgruppe sollte zwischen 9 Jahren bis 11 Jahren liegen.

Zeitraum

Das Gruppenangebot wird an fünf Terminen hintereinander angeboten, um so die Gruppe stabil und konstant zu halten. Durch den kurzen Durchlaufzeitraum können recht rasch Termine vereinbart werden und so vielen Kindern eine Möglichkeit geboten werden, an dem Gruppenangebot teilzunehmen.

Anmeldung: Kinderschutz-Zentrum Graz und Graz-Umgebung

Tel: 0316/83 19 41 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.